Telefon 0 94 71 / 51 80 876
Kung Fu

Wing Tjun Kung Fu

Körper, Geist und Energie in Einklang bringen


Was ist Wing Tjun?

Wing Tjun ist eine chinesische Kampfkunst, die vor mehr als 2000 Jahren im Shaolin Kloster entwickelt wurde. Durch den Verzicht auf überflüssige und verschnörkelte Bewegungen ist Wing Tjun eine sehr effektive Selbstverteidigung.

Was ist das besondere an Wing Tjun?

Die Basis von Wing Tjun ist ein einzigartiges Trainingssystem, das die taktilen Reflexe schult. Dieses Trainingssystem wird "Chi Sao" genannt, was soviel wie "klebende Hände" bedeutet. Das Besondere an diesem Training ist, dass man sich ab dem Moment des Körperkontaktes mit dem Angreifer nicht mehr optisch orientiert, sondern taktil.

Es werden hier Reflexe in die Arme eintrainiert, welche nicht auf das aktive Kommando des Gehirns warten, sondern intuitiv ohne Zeitverlust abgerufen werden. Diese Art, sich zu wehren, ist absolut einmalig in der Welt der Kampfkünste. Zudem gibt es im Wing Tjun keine sportlichen Regeln und Verbote, denn kein Angreifer würde sich auf der Straße nach solchen Regeln richten

Für wen ist Wing Tjun geeignet?

Wing Tjun kann jeder erlernen. Man muss weder besonders sportlich noch akrobatisch veranlagt sein. Da Wing Tjun den Aspekt der körperlichen Unterlegenheit gegenüber einem Angreifer besonders berücksichtigt, können sich mit Wing Tsung gerade auch Frauen äußerst effektiv zur Wehr setzen. Frauen trainieren entweder in einer gemischten Klasse oder im spezifisch ausgerichteten Frauentraining.

Wing Tjun Kung Fu für Kids

Stockkampf Kinder Kung Fu

In Zeiten von Spielekonsolen, Xbox und Fastfood geraten Bewegung und Gesundheit immer mehr ins Hintertreffen. Viele Kinder und Jugendliche haben Defizite in ihrer motorischen Entwicklung, leiden unter Konzentrationsschwierigkeiten und haben Probleme sich in eine Gemeinschaft, z.B. in Kindergarten oder Schule, einzugliedern.

Wir möchten die Kinder und Jugendlichen entlasten und sie gezielt fördern. Über die Fähigkeit zur Selbstverteidigung entwickeln Kinder und Jugendliche zudem ein gesundes Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.

Gerade in einer Zeit, in der sich die Schlagzeilen um Kindesentführung und Missbrauch häufen, ist das selbstsichere Auftreten und die richtige Einschätzung von Gefahrensituationen von immer größerer Bedeutung.

Unsere langjährige Erfahrung in diesem Bereich zeigt, dass das Wing Tjun Training Kindern und Jugendlichen hilft, besser mit anderen zurechtzukommen, schulische Anforderungen gelassener zu meistern und in kritischen Situationen richtig zu handeln. Durch das Partnertraining werden Kontaktängste abgebaut und die Teilnehmer lernen, Bewegungen miteinander zu koordinieren.

Außerdem macht Wing Tjun Kung Fu einfach Spaß!

Was erwartet mich im Training?

Beim Wing Tjun Training gehen wir persönlich und individuell auf jeden unsere Schüler ein. Jeder Mensch hat von sich aus bestimmte Fähigkeiten. Seien es nun Ausdauer, rasche Auffassungsgabe oder die Bereitschaft, eine bestimmte Übung oft zu wiederholen.

Unterrichtet werden Anfänger und Fortgeschrittene zusammen in einer Gruppe. So können alle am besten von Trainingspartnern mit unterschiedlichem Wissensstand profitieren.

Neben den Koordinationsübungen wie Formen, Grundtechniken und Schrittarbeiten, welche als "Singelübung" ausgeführt werden, liegt ein besonderer Trainingsschwerpunkt auf den Partnerübungen.

Diese dienen von Anfang an dazu, die Bewegungsabläufe so praxisnah wie möglich zu üben. Verschiedene Partnerübungen zielen speziell darauf ab, das Distanzgefühl zu schulen und die Reaktionsfähigkeit zu steigern, sowie ein Gefühl für das richtige Agieren in unterschiedlichen Situationen zu entwickeln. Das Training wird abgerundet durch einfache und wirkungsvolle Konditionsübungen


Kung Fu Pandas

Training für Kinder von 4 - 6 Jahren

Mehr Infos

Dragons + Tigers

Training für Kinder von 7 - 14 Jahren

Mehr Infos

Kung Fu Männer

Kämpfen lernen wie Bruce Lee

Mehr Infos

Kung Fu Frauen

Effektive Selbstverteidigung

Mehr Infos


© 2015 Kampfkunstschule Kiener Maxhütte-Haidhof | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.